Blick in den Garten Pflanzen nature Le@rn Ökologie Umwelt Experimente und Exkursionen Wasser Humanbiologie Tiere Medien MikrobiologieGeologie
Home > Humanbiologie > Allergien > Evaluation SBZ Facebook

Zentrale Ergebnisse der Evaluation

Evaluiert von Mag. Lisa Leitner*)

Der eigenverantwortliche Biologieunterricht zum Thema Allergien wurde nach Durchführung in einer Schulklasse im Sinne der Aktionsforschung nach Altrichter und Posch evaluiert.

Eine der zentralen Forschungsfragen war die Frage nach dem Wissenszuwachs durch den eigenverantwortlichen Unterricht. Mithilfe von Vor- und Nachtest wurde evaluiert, ob die Schülerinnen und Schüler durch den Stationsbetrieb mehr Wissen zum Thema erlangten, oder nicht. Nach der Durchführung der Unterrichtseinheit konnten die Jugendlichen die Wissensfragen wesentlich besser und ausführlicher beantworten. Alle Schülerinnen und Schüler haben sich deutlich verbessert und es ist ein eindeutiger Wissenszuwachs zu vermerken. Im Durchschnitt wurden im Nachtest mit 80 % statt 43 % fast doppelt so viele Punkte erreicht wie vor den Unterrichtseinheiten. Das ist besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass die Schülerinnen und Schüler nicht auf den Test gelernt haben, sondern das Wissen tatsächlich „hängen geblieben“ ist. Der Unterricht war also offensichtlich tatsächlich effizient und wirksam.

Grafik: Erreichte Noten

Abbildung 1: Vergleich der erreichten Noten der Schülerinnen und Schüler im Vor- und Nachtest

Die Schülerinnen und Schüler haben auch selbst festgestellt, dass sie einiges dazugelernt haben und schätzten ihr Wissen im Nachtest wesentlich höher ein als im Vortest. Sie waren sich bei der Beantwortung der Fragen nach den Unterrichtseinheiten wesentlich sicherer, wie die folgende Abbildung zeigt.

Grafik: Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler

Abbildung 2: Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler bezüglich der Frage "Wie sicher bist du dir bei der Beantwortung aller Fragen gewesen?"

Der Wissenszuwachs allein ist noch kein Indikator für guten Unterricht. Das eigenverantwortliche Arbeiten sollte den Schülerinnen und Schülern auch generell Spaß machen und sie nicht langweilen und weder über- noch unterfordern. Deshalb wurde im Rahmen der Evaluation auch überprüft, ob den Jugendlichen das eigenverantwortliche Arbeiten an diesem Thema gefallen hat. Die Ergebnisse fielen sehr positiv aus, denn keine Person bewertete den Unterricht schlecht. Im Gegenteil: Die Schülerinnen und Schüler wünschten sich öfter eigenverantwortlichen Unterricht und konnten viele Vorteile an dieser Art zu arbeiten entdecken.

Grafik: Beurteilung des Unterrichts

Abbildung 3: Gesamtbeurteilung des Unterrichts durch die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Wettersymbolen

Die Schülerinnen und Schüler waren also insgesamt sehr zufrieden mit dem Unterricht. Die folgenden beiden Grafiken zeigen noch zusätzlich einige Meinungen der Jugendlichen auf.

Grafik: Meinungen zum Stationenbetrieb Grafik: Meinungen zum Stationenbetrieb

Abbildung 4: Meinungen der Schülerinnen und Schüler zu den Stationen

Grafik: Meinungen zum Unterricht generellGrafik: Meinungen zum Unterricht generell

Abbildung 5: Meinungen der Schülerinnen und Schüler zum Unterricht generell

*) Detailergebnisse in Leitner, Lisa. (2014). Eigenverantwortlicher Biologieunterricht zum Thema "Allergien". Diplomarbeit an der Universität Salzburg, Didaktik der Naturwissenschaften / School of Education. (Betreuung: Ao.Univ.Prof. Dr. Ulrike Unterbruner)