Blick in den Garten Pflanzen nature Le@rn Ökologie Umwelt Experimente und Exkursionen Wasser Humanbiologie Tiere Medien MikrobiologieGeologie
Home > Ökologie und Umwelt > Naturerfahrung > Spurensuche in Ton SBZ Facebook

Spuren in Ton

"Tonabdruck" - ein Training für genaues Schauen und Beobachten - wird in Gruppen gespielt.

Anleitung:
Spuren in TonEs werden Gruppen von 3 bis 5 Personen gebildet, wobei darauf zu achten ist, dass in einem zweiten Schritt jeweils 2 Gruppen miteinander arbeiten.
Jede Person erhält eine Tonplatte. Die Gruppen verteilen sich im Gelände und wählen sich einen "Stützpunkt" aus. Nun nimmt jedes Gruppenmitglied mit seiner Tonplatte einen Abdruck in unmittelbarer Nähe dieses "Stützpunktes". Zum Beispiel durch Abrollen der Tonplatte über einer Baumrinde, durch Eindrücken eines Astes, einer Frucht oder eines Steins,...
Sind die Gruppen fertig, kommen sie zum Sammelplatz zurück und suchen sich eine andere Gruppe, um die Abdrücke gegenseitig zu suchen. Sie begeben sich zu ihren jeweiligen "Stützpunkten" und die Mitglieder der anderen Gruppe müssen herausfinden, wo die Abdrucke gemacht worden sind bzw. welche Gegenstände für die Abdrucke verwendet worden sind.

Gelände:
Ein möglichst vielgestaltiges Gelände in einem Laub- oder Mischwald.

Materialien:
Pro Person eine quadratische, ca. 3 cm dicke, glatte Tonplatte, die mit einer Frischhaltefolie glatt überzogen wird. Es soll sehr feiner Ton verwenddet werden, um eine möglichst gute Qualität der Abdrucke zu gewährleisten.

Zeitaufwand:
Ca. 20 Minuten

Didaktische Überlegungen:
Bei "Spuren in Ton" wird die Fähigkeit des genauen Schauens und Beobachtens gefördert. Vorraussetzung dafür ist eine ruhige Atmosphäre.

Arbeitsblatt für Schülerinnen und Schüler:
Arbeitsblatt